Zahlen, Fakten, Trends

Noch nicht überzeugt von den Möglichkeiten und Vorteilen von Educational Marketing? Hier kommen in komprimierter Form wichtige Zahlen für Entscheider:

  • Positive Kundenerfahrungen durch Educational Marketing Maßnahmen führen zu einer 30-fach höheren Kaufrate als klassische Werbung. Dieser Effekt rührt von der höheren Aktivierung der Konsumenten (B2C) und/oder Entscheidern (B2B) und einer längeren Auseinandersetzung mit den Vorteilen und Anwendungsmöglichkeiten einer Dienstleistung oder eines Produktes.
  • Educational Marketing kostet ca. 2/3 weniger als herkömmliches Marketing, wenn man die Kosten pro Lead betrachtet.



Aktuelle Trends

Es gibt Thesen zur Mediennutzung, die davon ausgehen, dass sich die Adressaten von Informationen immer mehr abschotten, da sie von der täglichen Informationsflut überlastet sind. Statt dessen suchen die Interessenten aktiv und bedarfsspezifisch nach Lösungen (nicht nach Problemen). Für die User wird auch das Zwischenmenschliche (Nestwärme) immer wichtiger. Die gesuchten Informationen sollten dabei mobil, crossmedial und als Apps zur Verfügung stehen. Die Seriosität der Quelle (keine Pseudonyme verwenden, Glaubwürdigkeit durch Kompetenz, Aussagekraft durch Beweisführung (Empirie)) spielt dann ebenso eine wichtige Rolle wie die Aufmerksamkeit. Dabei geht es um eine kontextintensive Information, userorientierte Inhalte und eine aufnehmbare Datenmenge. Lieber viele kleine Informationshappen, als ein großer Braten.



Veröffentlicht unter Allgemein